Freitag, 23. Oktober 2015

Morosche Karottensuppe gegen Durchfall


Ebenso wie wir Menschen haben auch Hunde ab und an einmal Durchfall. Dieser kann verschiedene Ursachen haben, einer davon sind Viren und Bakterien oder auch Salmonellen. Diese greifen die Darmflora an und es kommt zu Durchfall. Antibiotika ist dann oft das Mittel der Wahl doch damit beginnt ein Teufelskreis: Die Darmflora wird noch mehr angegriffen, nützliche Bakterien die im Darm vorkommen werden abgetötet und daher wird der Darm noch anfälliger für Durchfall.
Eine gute Alternative ist daher die Morosche Karottensuppe. "Entdeckt" wurde sie von Professor Moro im Jahr 1908. In einer Kinderklinik starben auf Grund von Durchfällen mehrere Kinder. Nachdem den Kindern Möhrensuppe verabreicht wurde sank die Sterberate. Inzwischen hat man auch herausgefunden, was der Grund dafür ist. Das Geheimnis der Suppe liegt darin, dass man sie lange kocht. Die Karotten setzen einen Stoff frei der sich Oligogalakturonsäure nennt. Diese Säure blockiert die Anhaftung der Bakterien und Viren an der Darmwand und werden ausgeschieden.



Rezept:
500 g Karotten schälen und mit 1 Liter Wasser mindestens 1 Stunde kochen lassen. Anschließend durch ein Sieb drücken oder pürieren. Die Suppe dann mit abgekochtem (!) Wasser auffüllen, bis man 1 Liter Suppe erhält. 1 TL Salz dazu geben.
Die Suppe gibt man über mindestens 2 Tage mehrmals täglich in kleinen Portionen dem Hund. Frisst der Hund die Suppe nicht kann man etwas Brühe oder gekochtes Hühnchen dazu geben.


Keine Kommentare:

Kommentar posten